Am Freitagabend trafen sich anlässlich der Jahreshauptversammlung engagierte

Vereinsmitglieder um gemeinsam mit dem Vorstand des KSV Hemsbachs das
vergangene Vereinsjahr abzuschließen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Cortelezzi wurde für die
verstorbenen Vereinsmitglieder Elfriede Ewald, Herbert Bernd, Klaus Simon
und Friedhelm Dohrmann eine Schweigeminute begangen.

Es folgte der chronologische Jahresrückblick mit folgenden Highlights:
Überschwemmung der Kellerräume beim Starkregen im Juni. Glücklicher Weise
konnte der schnelle Einsatz der Feuerwehr das Schlimmste verhindern.
Erfolgreich durchgeführte Kerwe, sportliche Erfolge der 2. Mannschaft, sie
errang den 1 Platz in der Landesliga. Die 1. Mannschaft verbleibt weiter in
der Oberliga.

Die aktiven Ringer haben einen neuen Trainerstab, nachdem sich Osman Demirci
in den Ruhestand verabschiedet hat. Anil Güner und Onur Salih haben nun das
Amt inne.

Des Weiteren wurden im vergangenen Jahr erfolgreich drei Turniere
ausgetragen. Das Schülerendrundenturnier, die offenen Baden Württembergische
Meisterschaften der Damen und die Landesmeisterschaften der Herren.
Besonders zu erwähnen war der sportliche Erfolg von Sergen Karakaya, der die
Silbermedaille bei der deutschen Kadettenmeisterschaft im
griechisch-römischen Stil erringen konnte.

Neben den sportlichen Aktivitäten gab es ein Treffen mit dem  Vorstand des
TV Hemsbach, um sich über die weitere Vorgehensweise bezüglich ihrer beiden
Hallen abzustimmen. Beide Vereine können sich vorstellen gemeinsam ein neues
Hallenkonzept zu erarbeiten.

Anschließend  stellte der 1.Kassierer Arne Dohrmann den Kassenbericht vor.
Leider musste der Verein im vergangenen Jahr geringe Verluste hinnehmen.

Nach den weiteren Vorträgen der einzelnen Ressorts wurden Neuwahlen
abgehalten. Änderungen gab es beim Technischen Leiter. Kai Nischwitz legt
aufgrund beruflichen Gründen sein Amt nieder. Ülgen Karakaya übernimmt sein
Amt und wird einstimmig gewählt. Des Weiteren wird der neue Jugendleiter
Murat Koc vorgestellt. Er wird vom Vorstand bestätigt. Alle anderen zur
wahlstehenden Ämter werden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.

Nach den Wahlen folgen die Ehrung verdienter Mitglieder.

25. Jahre: Steffen Kratzmüller, Andreas Schillinger, Bülent Karakaya

40 Jahre: Arne Dohrmann

50 Jahre: Christel Dielmann, Robert Pauli

60 Jahre Michael Post

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der KSV Hemsbach in der vereinseigenen KSV Halle einen Ringerworkshop und zwei Mannschaft-Vergleichskämpfe.

Unter der Leitung der Hemsbacher Schülertrainer Ismail Güner, Dieter Simianer und Ahmet Güner hatten die über 30 Kinder aus den Vereinen ASV Bruchsal, SV Fahrenbach sowie dem KSV Hemsbach die Gelegenheit, vormittags eine gemeinsame Trainingseinheit zu absolvieren. Die Gasttrainer Markus und Simon Schröder (SV Fahrenbach) und Andreas Geis (ASV Bruchsal) haben sich in dem von Technik geprägten Training sehr stark eingebracht. Allen Trainern ging es in dieser Trainingseinheit besonders darum, den Sportler einige Techniken mit ihren verschiedenen Variationen zu vermitteln. In den 120 Minuten konnten neben Techniken und Aufwärmübungen aber auch einige neue Spiele durchgeführt werden.

Im Anschluss gingen alle zum gemeinsamen Mittagessen über, bei dem es von den Eltern des KSV Hemsbach vorbereitete leckere Speisen zu essen gab.

Am Nachmittag wurden Mannschaft-Vergleichskämpfe durchgeführt. Hier traten der KSV Hemsbach und der ASV Bruchsal im Hin- und Rückkampf gegeneinander an. Zusätzlich ergänzten Fahrenbacher Ringer den Kampfverlauf bei einigen Freundschaftskämpfen.

Alle Vertreter waren sich einig, das es ein gelungener Tag war und möchten diese Veranstaltung bei den befreundeten Vereinen in den nächsten Monaten wiederholen.

 

066